• Anlanger_Engel_2.jpg
  • iphone.jpg
  • slide2.jpg

Trojanisches Handelsmarketing mit Hilfe der DAWOS-Strategie bei Tesco

 

 

Die von uns erfundene und so genannte "DAWOS-Strategie" heißt eigentlich und in der richtigen Schreibweise "DA, WO`S-Strategie". Dhinter steht die simple Überlegung, dass es im Marketing sinnvoll ist, Kommunikationsmaßnahmen zu setzen, "da, wo`s" potenzielle Kunden gibt. Ein gutes Beispiel dazu liefert das Handelsunternehmen Tesco in Südkorea mittels QR-Codes. Schauen Sie sich das Video an und Sie werden begeistert sein!

 

Kooperationen – ein trojanisches Erfolgsprinzip: Corsair, noctua, intel inside



Eine Sonderform von Co-Branding bzw. Cross Promotion stellt das sogenannte „Ingredient Branding“ dar. Im Buch Trojanisches Marketing II haben wir bei Ingredient Branding das US-amerikanische Unternehmen Corsair auf der Seite 196 beschrieben, welches vorwiegend Peripherie-Komponenten für den PC-Bereich anbietet.

 

Mit jeder hochwertigen Komponente, wie z.B. einem Netzteil mit Kabelmanagement, die von Corsair gekauft wird, um sie in den Computer einzubauen, erhält der User ein Etikett Powered by Corsair“, das auf das Gehäuse geklebt werden kann. Das inzwischen sehr gute Image von Corsair führt dazu, dass das Gerät damit „aufgewertet“ wird und als mit Qualitätskomponenten ausgerüstet deklariert wird.

 

Weiterlesen: Kooperationen – ein trojanisches Erfolgsprinzip: Corsair,...

Prominente Darstellung von Trojanisches Marketing II in der Buchhandlung Manz in Wien


Die renommierte Buchhandlung MANZ an der feinen Wiener Adresse Kohlmarkt 16 im 1. Bezirk hat das neue Buch Trojanisches Marketing II sehr prominent beim Eingangsbereich in Szene gestellt. Die Buchhandlung MANZ ist auch unser ständiger Begleiter bei unseren Buchpräsentationen und dort immer mit einem Büchertisch vertreten.

 

Weiterlesen: Prominente Darstellung von Trojanisches Marketing II in der...

Trojanisches Marketing: Aktuelle freudige Ereignisse - rechtliche Aspekte bei Sixt (Verwendung von Politikern)


Was macht freudige Ereignisse zu Instrumenten in der trojanischen Werkzeugkiste? Dass sie sich hervorragend als Trojanisches Pferd eignen, um in die Festung (das Herz und das Gehirn) der Kundinnen und Kunden eingelassen zu werden! Freudige Ereignisse jeder Art sind ein gutes Mittel, seine Botschaften unters gut gelaunte Volk zu bringen. Der Autovermieter Sixt verwendet oft aktuelle (freudige) Ereignisse von politischen Personen.

 

Ein sehr bekanntes Beispiel ist die steckengebliebene US-Staatslimousine („The Beast“) von Barack Obama. Sixt verwendete dazu den Claim: „Dear Mr. President, Sixt hat übrigens Geländewagen“. Video dazu hier!

 

Doch darf das überhaupt Sixt machen? „Einen Prominenten als Werbeträger zu gewinnen ist teuer. […] Geht das nicht günstiger?

Weiterlesen: Trojanisches Marketing: Aktuelle freudige Ereignisse -...

Trojanisches Marketing von Ritter Sport


Von Wolfgang A. Engel: Heute live erlebt in Wien: Ich fahre nach Wien und muss an einer Kreu-zung beim Schloss Schönbrunn an einer roten Ampel warten. Kommt eine als Phantasie-„Polizistin“ verkleidete junge Dame an mein Fenster und sagt: „Ritter Sport PlanQuadrat: Haben Sie Ritter Sport Schokolade im Auto?“ Da ich verneine, überreicht sie mir einen „Abmahnungsbescheid“ sowie eine kleine Tafel Ritter Sport Nugat mit den Worten „Das ist eine Abmahnung!“ Näheres zur Aktion gibt es unter www.DasPlanQuadrat.at im Internet.

 

Das sind die trojanischen Aspekte der Aktion:

Weiterlesen: Trojanisches Marketing von Ritter Sport


Empfehlen Sie diesen Artikel weiter


Newsletter Anmeldung