• Anlanger_Engel_2.jpg
  • iphone.jpg
  • slide2.jpg

Ambient Media: Aufsehenerregende Billboard-Werbung von British Airways

 

 

Aktuell fasziniert British Airways mit ihrer "Look Up"-Kampagne Passanten und Autofahrer an zwei Standorten in UK (z.B. London's Piccadilly Circus).


Überdimensionale digitale Anzeigentafeln interagieren mit den darüber hinwegfliegenden Flugzeugen von British Airways. Wenn ein Flugzeug über diese übergroße Anzeigentafel fliegt steht ein Kind auf, zeigt fasziniert auf das darüber hinwegfliegenden Objekt und das Ziel des Fluges, sowie weitere Details wie günstigste Ticketpreise zur Destination werden eingeblendet. Neueste Überwachungstechnology (laut Berichten nur für diese Kampagne entwickelt) weiß genau wann, welches Flugzeug, zu welcher Destination über das Billboard fliegt. Darauf aufbauend wird die Tafel programmiert. Weitere Infos auf thedrum.com  bzw. digitaltrends.com!

 

Trojanische Vorlage: Just another day in Middle-earth #airnzhobbit

 


Der Spot ist von "Air New Zealand" und baut auf dem Thema "Der Herr der Ringe" bzw. "Der Hobbit: Smaugs Einöde" auf (trojanische Vorlagen). Der Zeitpunkt ist sehr gut gewählt, da der 2. Teil von "Der Hobbit" sehr bald ins Kino kommt und jeder auf Trailer versessen ist. Ein wirklich gelungener Spot für eine neuseeländische Airline, gerade weil "Der Herr der Ringe" in Neuseeland gedreht wurde (Matamata, Ruapehu, Wellington, Nelson, Canterbury, Mackenzie Country, Southern Lakes und Fiordland).

 

mobilcom-debitel holt mit Trojanischem Marketing den POSMA-Award in Bronze

 

 

Im Buch haben wir auf den Seiten 48 bis 54 das Praxisbeispiel „Zwei Unternehmen nutzen den „Apple-Hype“ als Trojanisches Pferd ausführlich beschrieben. Es war u.a. der Telekommunikationsanbieter mobilcom-debitel, der sich eine kreative Kundengewinnungsaktion einfallen ließ. Die Umsetzung erfolgte durch die Münchner Agentur BRANDPOLICE.

 

In fünf deutschen Großstätten (Hamburg, Köln, München, Dresden und Augsburg) wurden insgesamt 4.000 Apfel verteilt, die nicht nur die teil ausgehungerten Wartenden (Personen vor den Apple-Store, die das neue iPhone als Erste haben wollten) fütterten, sondern zusätzlich durch eine am Stil angebrachte Botschaft die Information über bestimmte Flatrate-Tarife des Providers transportierten.

 

Weiterlesen: mobilcom-debitel holt mit Trojanischem Marketing den...

Roman Anlanger holt als erster Österreicher zwei XING Awards

„Bester Netzwerker des Jahres 2013“ und „Innovativstes XING-Event 2013“

 

Über 13 Millionen Mitglieder weltweit nutzen die Plattform für Geschäft, Job und Karriere, davon mehr als 6,5 Millionen im deutschsprachigen Raum (Stand: Juni 2013). Auf XING vernetzen sich Berufstätige aller Branchen, sie suchen und finden Jobs, Mitarbeiter, Aufträge, Kooperationspartner, fachlichen Rat oder Geschäftsideen. Mitglieder tauschen sich online in rund 50.000 Fachgruppen aus und treffen sich persönlich auf XING-Events.

 

Roman Anlanger, Studiengangsleiter Technisches Vertriebsmanagement an der FH des bfi Wien, ist doppelter XING-Ambassador und hat in seinen beiden Ambassador-Gruppen (XING:Wien – 30.334 Mitglieder, Marketing Community Austria – 5.770 Mitglieder; Stand: 19.11.2013) über 36.000 Mitglieder. Für seine Verdienste in Bezug auf das Networking erhielt er 2013 den begehrtesten XING-Award: „Bester Netzwerker des Jahres 2013“. Für das Onlineprojekt „3minDACH“ bekam er zusätzlich noch den Award „Innovativstes XING Event 2013“. Bei diesem Projekt ging es dabei, mit anderen Ambassador-Gruppen mehr als 100.000 Personen gleichzeitig in der DACH-Region mittels einer Konferenzschaltung zu erreichen. Weiters ist Anlanger auch im offiziellen XING Hochschulprogramm involviert.

 

Weiterlesen: Roman Anlanger holt als erster Österreicher zwei XING Awards

Trojanisches Marketing: Chauffeur erwartete Eduard Snowden bereits am Flughafen Wien

 

Copyright: Flughafentaxi Wien

 

Die Nutzung von aktuellen Ereignissen (gehört zur Kategorie “freudige Ereignisse”) ist eine hervorragende Spielwiese im Trojanischen Marketing. Dazu haben wir hier auf unserer Homepage Beispiele von innocent und Sixt (Dear Mr. President …) sowie blush LINGERIE gebracht.

 

blush LINGERIE verwendet ebenfalls Eward Snowden, der nach wie vor großes mediales Interesse erweckt. Nun wurde Snowden als trojanisches Testimonial vom Flughafentaxi Wien verwendet.

 

Dies geschah in der Zeit, als der Präsident von Bolivien, Evo Morales, aus Moskau kommend in Wien zwischenlanden musste und zeitgleich lag auch ein Asylantrag von Snowden in Bolivien vor. Während sich die Journalisten auf Morales stürzten, wartete ein Chauffeur vom Flughafentaxi Wien in der Ankunftshalle, als eine Maschine aus Moskau eintraf, mit einem Schild, wo der Name „Mr. Snowden“ zu lesen war.

 

Schnell entstanden Gerüchte und Nachrichten vom Wienbesuch von Mr. Snowden. All dies um diese Aktion wurde schnell ein Hit im Social Media Universum. Mehr Infos zu dieser tollen Aktion finden Sie hier!


Empfehlen Sie diesen Artikel weiter


Newsletter Anmeldung