• Anlanger_Engel_2.jpg
  • iphone.jpg
  • slide2.jpg

Das Wetter als trojanisches Pferd: Tolle Citylightkampagne von der „Gruft“

 

Das Wetter ist so ubiquitär in den Gehirnen der Menschen verankert, dass es leicht ist, mit seiner Hilfe im Gedächtnis präsent zu sein. An das Wetter zu einem bestimmten Zeitpunkt erinnern sich viele. Wenn es Ihnen gelingt, sich und Ihr Angebot mit dieser Erinnerung zu verknüpfen, dann sind Sie im Gedächtnis und im Gefühl des Kunden positiv verarbeitet.

 

Die Wiener karitative Organisation „Gruf“, eine Einrichtung der Karitas, hat nun perfekt das Wetter als trojanisches Pferd verwendet, um auf die notleidenden Menschen aufmerksam zu machen, die gerade jetzt bei dieser eisigen Kälte einen Notschlafplatz suchen. Konzipiert wurde das Projekt von Jung von Matt/Donau Werbeagentur GmbH.

 

© Caritas Gruft, Kampagne Thermoaktiv. Marketingleitung: Bettina Riha-Fink, Werbeagentur: Jung von Matt/Donau, Kundenberatung: Patrizia Exenberger, Kreativ Direktor: Andreas Putz, Volkmar Weiss, Text: Ursula Kotratschek, Art Direktor: Sophie Juren, Grafik: Sophie Juren, Produktion: Jörg Günther, Lisa Ilchmann, Reinzeichnung: Georg Straka

 

Kostenloser Ratgeber: Neukunden gewinnen wie die Griechen gegen Troja

 

 Je nachdem, wie gut Sie im Geschichtsunterricht aufgepasst haben, kennen Sie die Geschichte des Pferdes mehr oder weniger gut. Vielleicht wissen Sie, dass der Krieg irgendwann zwischen dem 13. und 12. Jahrhundert v. Christus stattgefunden haben soll. Möglicherweise ist Ihnen auch bekannt, dass alles mit der Entführung von Helena durch Paris begonnen hat, worüber deren Mann Menelaos „not amused“ war. Was immer Sie wissen ist in der Überlieferung Fakt, dass die Griechen die Trojaner mittels dieses Holzpferdes überlistet haben. Die letztlich Eroberten hielten das Riesenvieh für ein Geschenk der Götter.

 

Nun wollen wir Verkaufsmethoden nicht mit kriegerischen Methoden in Verbindung gebracht wissen, trojanisches Marketing gehorcht aber einer ähnlichen Logik: Der Kunde (oder Noch-Nicht-Kunde) bekommt von uns etwas Unerwartetes und ist deshalb für unsere Botschaften so offen wie einst das trojanische Stadttor. Wir haben für Sie vier Methoden herausgesucht, die sich in der Neukundengewinnung besonders bewährt haben.

 

Hier geht es zum Download des Ratgebers!

 

Trojanisches Marketing I gibt es jetzt als eBook

 


Die Hardcover-Exemplare von unserem ersten Bestellerband „Trojanisches Marketing I“ sind vergriffen! Ein toller Erfolg für uns Autoren. Vereinzelt gibt es noch bei diversen Anbietern im Internet oder bei Buchhandlungen noch Exemplare.

 

Zur Freude unserer Leser hat der Haufe-Verlag jetzt „Trojanisches Marketing I“ auch als eBook herausgebracht, welches direkt beim Haufe-Verlag erhältlich ist. Hier geht es zum eBook!

 

Super „Ambient Media-Aktion“ von Sixt am Stuttgarter Flughafen


 

Über zahlreiche Ambient Media-Aktionen von Sixt haben wir auf unserer Homepage bereits mehrfach berichtetet: Düsseldorfer Flughafen – DAWOS-Strategie, Ambient Media am Düsseldorfer Flughafen. Beim Rückflug von Stuttgart am 21. Jänner 2014 fand der Autor Roman Anlanger die Aktion „Zum Glück werden nur unsere Preise plattgemacht“ von Sixt vor! Dabei sieht man einen „plattgemachten“ Wagen hinter einer Vitrine! Gratulation an Sixt für diese tolle Aktion im Abflugbereich des Stuttgarter Flughafen.

 

Weiterlesen: Super „Ambient Media-Aktion“ von Sixt am Stuttgarter Flughafen

Trojanisches Marketing II gibt es auch als eBook

 

Immer mehr Menschen wollen Bücher nicht auf Papier lesen, sondern auf Ihren elektronischen Lesegeräten. Viele davon haben uns angeschrieben und gebeten, auch Trojanisches Marketing II als eBook zu publizieren. Das ist uns gelungen.

 

Hier können Sie das eBook Trojanisches Marketing II bestellen:

- weltbild.at
- buch.ch

 

 

 

 

 

 

 

 


Empfehlen Sie diesen Artikel weiter


Newsletter Anmeldung