• Anlanger_Engel_2.jpg
  • iphone.jpg
  • slide2.jpg

Guerilla Gardening – so machen Sie mehr aus Ihrem Geschäft: ein Wiener Praxisbeispiel

 

Am Anfang war es der Protest der Bürger in den Metropolen der westlichen Hemisphäre gegen Erscheiungsformen der Politik (u.a. gegen die Globalisierung). Mittlerweile hat sich Guerilla Gardening weiterentwickelt und dabei geht es auch um die kunstvolle Gestaltung von brachliegenden Grünflächen in tristen Gassen und Straßen sowie um den Anbau von Gemüse, also einer Art „urbaner Landwirtschaft“. Ein schönes Beispiel dazu liefert Ron Finley: mit seinem Vortrag „A guerilla gardener in South Central LA“.

 

Doch Guerilla Gardening hat auch seinen Platz im Trojanischen Marketing, wenn es darum geht, eine nichtssagende Grünfläche vor seinem Büro, als „Werbefläche“ für sein Geschäft zu verstehen.

 

Ein gelungenes Beispiel dafür zeigt uns Alec Smith mit seiner „Praxis für Individuelle Körperarbeit“ in der Parkgasse im Dritten Wiener Gemeindebezirk (der Autor Roman Anlanger kennt ihn sehr gut, da er quasi um die Ecke wohnt). Direkt vor seiner Praxis hat Alec die einst sehr triste Grünfläche in ein wahres Schmuckstück verwandelt und da diese direkt vor seiner Praxis steht, wirbt er auch indirekt dafür. Roman Anlanger konnte schon oft beobachten, wie Leute stehen bleiben, um die anders gestaltete Grünfläche betrachten und so auch schließlich auf seine Praxis kommen.

 

Weiterlesen: Guerilla Gardening – so machen Sie mehr aus Ihrem Geschäft:...

DAWOS-Strategie im Trojanischen Marketing: "Riesiger Wien-Würfel warb in 5 Metropolen Europas um Gäste"

 

 

© Simon Wright -  In London freuten sich Gewinnerin Laura Gilchrist (3.v.l.) und ihre Begleitung Nicola Handley (2.v.l.) über die Wien-Reise.

 

Über die DAWOS-Strategie habe ich auf unserer Homepage bereits mehrfach berichtet, wie z.B. Isla Moos & der Arnold-Schönburg-Chor, Sixt am Düsseldorfer Flughafen oder der City Airport Train (CAT) in Wien. Tolle Beispiele von WienTourismus finden man auch im Buch Trojanisches Marketing II im Kapitel „DAWOS-Strategie“. Jetzt liegt eine neue erfolgreiche Aktion von WienTourismus vor.

 

„Warschau, London, Prag, Berlin und Barcelona waren Schauplatz einer länderübergreifenden Marketing-Aktion des WienTourismus. Ein zweieinhalb Meter großer, interaktiver Riesenwürfel lud in den Stadtzentren zur Teilnahme an einem Gewinnspiel und zur Reise nach Wien. Auch online wurden UserInnen mobilisiert, informiert und für Wien begeistert.

 

Weiterlesen: DAWOS-Strategie im Trojanischen Marketing: "Riesiger...

Huckepack-Marketing: Effektives Kooperationsmarketing

 

 

Einer der besonderer Methoden im Trojanischen Marketing ist das „Huckepack-Marketing“: Der eine Anbieter nimmt den anderen huckepack zu seinen Kunden mit. Im Prinzip haben beide dieselbe Zielgruppe, konkurrieren aber nicht direkt miteinander.

 

Ein Beispiel dürfte, das man so oder ähnlich immer wieder in der einschlägigen Marketingliteratur, aber auch im wirklichen Leben findet, ist: Ein Metzger (österreichisch Fleischhauer) kooperiert mit seinem Nachbarn, dem Bäcker. Huckepack-Marketing wurde im ersten Band Trojanisches Marketing ausführlich beschrieben.

 

Weiterlesen: Huckepack-Marketing: Effektives Kooperationsmarketing

Storytelling – ein effektives trojanische Pferd – Beispiel: Bäckerei JOSEPH

 

 

Das Prinzip vom Trojanischen Marketing: Indirketes Marketing durch die Nutzung trojanischer Pferde. Ähnlich ist es beim Storytelling, einer besonderen Erzählmethode, mit der vor allem implzites (also indirektes) Wissen mittels einer Methapher dargestellt wird. Somit wird die Geschichte leichter gemerkt und verstanden.

 

Die Wiener Bäckerei „JOSEPH – Brot vom Pheinsten“ (das ist korrekt so geschrieben) verwendet Storytelling auf Ihren Tüten, wo das köstliche Natursauerteigbrot eingebackt wird. Für den Autor Roman Anlanger ist dies das beste Wiener Brot und er geht öfters in die Filiale auf der Landstraßer Hauptstraße 4 im Dritten Wiener Gemeindebezirk.

 

Weiterlesen: Storytelling – ein effektives trojanische Pferd – Beispiel:...

Trojanisches Marketing sagt danke an Peter Korp und Conchita Wurst (Sieg beim Song Contest)

 

 

Conchita Wurst hat durch den Sieg beim Song Contest in Kopenhagen die Herzen von Europa erobert und Lady Gaga hat getwittert „Conchita Wurst, you complete me“ („Du vervollständigst mich“).

 

Unser Fotograf Peter Korp, der die tollen Fotos vom Zauberer Hansi Kellner im Buch Trojanisches Marketing II sowie die dazugehörigen Videos (hier auf der Homepage) gemacht hat, nahm Conchita Wurst vor zwei Jahren bei einer Modeschau auf. Hier sehen Sie zwei Bilder davon. Mehr davon gibt es beim Facbookprofil von Peter Korp. Danke nochmals lieber Peter, für deine tolle Unterstützung bei der Realisierung von Trojanisches Marketing II!

 

Weiterlesen: Trojanisches Marketing sagt danke an Peter Korp und Conchita...


Empfehlen Sie diesen Artikel weiter


Newsletter Anmeldung