• Anlanger_Engel_2.jpg
  • iphone.jpg
  • slide2.jpg

Trojanisches Marketing: Chauffeur erwartete Eduard Snowden bereits am Flughafen Wien

 

Copyright: Flughafentaxi Wien

 

Die Nutzung von aktuellen Ereignissen (gehört zur Kategorie “freudige Ereignisse”) ist eine hervorragende Spielwiese im Trojanischen Marketing. Dazu haben wir hier auf unserer Homepage Beispiele von innocent und Sixt (Dear Mr. President …) sowie blush LINGERIE gebracht.

 

blush LINGERIE verwendet ebenfalls Eward Snowden, der nach wie vor großes mediales Interesse erweckt. Nun wurde Snowden als trojanisches Testimonial vom Flughafentaxi Wien verwendet.

 

Dies geschah in der Zeit, als der Präsident von Bolivien, Evo Morales, aus Moskau kommend in Wien zwischenlanden musste und zeitgleich lag auch ein Asylantrag von Snowden in Bolivien vor. Während sich die Journalisten auf Morales stürzten, wartete ein Chauffeur vom Flughafentaxi Wien in der Ankunftshalle, als eine Maschine aus Moskau eintraf, mit einem Schild, wo der Name „Mr. Snowden“ zu lesen war.

 

Schnell entstanden Gerüchte und Nachrichten vom Wienbesuch von Mr. Snowden. All dies um diese Aktion wurde schnell ein Hit im Social Media Universum. Mehr Infos zu dieser tollen Aktion finden Sie hier!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


Empfehlen Sie diesen Artikel weiter


Newsletter Anmeldung