• Anlanger_Engel_2.jpg
  • iphone.jpg
  • slide2.jpg

Dear Edward Snowden, ther`s still a lot to uncover: Trojanisches Marketing für blush LINGERIE

 

 

Die Nutzung von aktuellen Ereignissen (gehört zur Kategorie “freudige Ereignisse”) ist eine hervorragende Spielwiese im Trojanischen Marketing. Dazu haben wir hier auf unserer Homepage Beispiele von innocent und Sixt (Dear Mr. President …) gebracht.

 

Edward Snowden und die NSA sind derzeit in aller Munde. Die deutsche Agentur Glow hat dies für Ihren Kunden blush LINGERIE perfekt genutzt. Es begann mit einem Post auf der Facebook Fanseite. Von dort sprang die Kampagne auf die Werbeplattform adsoftheworld über. Anschließend wurde Mashable.com, ein weltweiter Marketingblog auf die Kampagne aufmerksam und berichtetet darüber. Das wiederum  sah das amerikanische Fernsehen NBC. So landeten die Bilder in der Morning Show „Today“. Das deutsche Magazin Spiegel wurde über einen Bericht im französischen „Nouvelle Observateur“ aufmerksam und berichtete schließlich in seiner Printausgabe. … und blush BERLIN hat Edward Snowden auf Champagner eingeladen und ihm auch Asyl angeboten!

 

Blush LINGERIE hat auch die russische Punk Band Pussi Riot trojanisch genutzt. Schauen Sie sich einfach die tollen Sujets hier an! Zu den Bildern!

 

Fazit: Aktuelle Ereignisse trojanisch nutzen lohnt sich!

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


Empfehlen Sie diesen Artikel weiter


Newsletter Anmeldung