• Anlanger_Engel_2.jpg
  • iphone.jpg
  • slide2.jpg

Die trojanische Matroschka-Puppe bei BRICK: geniales Marketing für ein Fitnessstudio

 

 

Wie motiviert man seine Mitglieder, regelmäßig in das Fitnessstudio zu gehen? Denn eines steht fest: sehr viele Personen haben große Vorsätze, was „Abnehmen“ oder „Sport betreiben“ angeht. Doch nach einigen Wochen ist dies alles wieder über Board. So schaut leider die Realität aus. Um „Fitnesshungrige“ nachhaltig zu motivieren, wurde von BBDO New York für den Kunden Brick (eine Fitnessstudio-Kette) sog. „Matroschka-Puppen“ entwickelt, die einen USB-Stick enthalten, worin sein persönlicher Fitnessplan abgespeichert ist. Wenn man die erste Hürde geschafft hat, kommt eine kleinere Puppe daher, … (symbolisiert das Abnehmen und den Trainingsfortschritt). Ganz schön clever auf trojanische Weise, denn die geschäftlichen Erfolge für Brick stellten sich schnell ein. Die Mitglieder trainierten häufiger und haben dadurch nicht nur Kilos verloren, sondern auch überproportional die Fitnessstudiomarke weiterempfohlen. Mehr Infos dazu hier! 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


Empfehlen Sie diesen Artikel weiter


Newsletter Anmeldung