• Anlanger_Engel_2.jpg
  • iphone.jpg
  • slide2.jpg

69jährige badener Obstverkäuferin als "Social Media Star" gewinnt Trojan Award 2014 für bestes Trojanisches Marketing + kostenloser Download der Siegerbeispiele!

 

 

 

Zu den Bildern von der Preisverleihung: hier klicken!

Download der Beschreibung aller Siegerbeispiele (Obstverkäuferin, DHL, Vöslauer): hier klicken!

 

Mag.a Andrea Prantl und Univ. Doz. Dr. Gehard Fritsch von der St. Anna Kinderkrebsforschung konnten auch in diesem Jahr wieder das Preisgeld für den Gewinn des Trojan Award 2014 in Höhe von 2.000€ für die St. Anna Kinderkrebsforschung entgegennehmen.

 

Gewonnen hat den Trojan Award 2014 Mag. Roman Kmenta, Geschäftsführer der Kmenta KG mit der Aktion "Obstverkäuferin als Social-Media-Star". Die 69jährige Obstverkäuferin am traditionsreichen Grünen Markt in Baden bei Wien, Susanne Pleier, wurde binnen weniger Tage im deutschsprachigen Europa zur Online-Berühmtheit. Kmentas Idee, die vom weltgrößten Internetshop Amazon verwendete Verkaufsstrategie „Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch … “ auf ein traditionelles Obstgeschäft anzuwenden und so eine Verbindung von online zu offline herzustellen, begeisterte Facebook- und Twitter-Nutzer, Blogger und online-Medien in Scharen ( = trojanisches Aspekt durch die Verwendung einer trojanischen Vorlage). Er trat mit einem Facebook-Posting am 13. Juli 2014 eine Social-Media-Lawine los, die sogar in den USA ankam. Auch die Einreichung der Idee zum Trojan Award ging auf Roman Kmenta zurück. (Artikel von Roman Kmenta: Querdenken: Mach es wie Amazon!)

 

 

Über den Trojan Award

Die FH des BFI Wien schreibt den Trojan Award jährlich aus. Firmen, die sich bereits des trojanischen Prinzips bedienen, werden aufgerufen ihre Aktivitäten einzureichen. Eine Jury wählt die beste trojanische Aktion aus. Stellvertretend für den/die GewinnerIn wird der ausgeschriebene Preis von € 2.000,- an die St. Anna Kinderkrebsforschung überreicht.

 

Mit diesem Engagement unterstreicht die FH des BFI Wien ihre soziale Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und vor allem benachteiligten Personen. Die St. Anna Kinderkrebsforschung freut sich über die Nachhaltigkeit des Preises. Um auch weiterhin krebskranken Kindern ein besseres Leben zu ermöglichen, benötigt die St. Anna Kinderkrebsforschung Spenden.

 

Trojanisches Marketing

Trojanisches Marketing spricht KundInnen zwar indirekt, dafür aber umso nachhaltiger an. Prof. (FH) Mag. (FH) Roman Anlanger, Studiengangsleiter des Studienganges "Technisches Vertriebsmanagement" an der FH des BFI Wien und Dipl. Vw. Mag. Wolfgang Engel, Unternehmensberater und Lektor an der FH des BFI Wien sind die „Erfinder“ des Trojanischen Marketings. Dieser Artikel steht auch auf der Homepage der FH des BFI Wien!

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


Empfehlen Sie diesen Artikel weiter


Newsletter Anmeldung