• Anlanger_Engel_2.jpg
  • iphone.jpg
  • slide2.jpg

DAWOS-Strategie im Trojanischen Marketing: "Riesiger Wien-Würfel warb in 5 Metropolen Europas um Gäste"

 

 

© Simon Wright -  In London freuten sich Gewinnerin Laura Gilchrist (3.v.l.) und ihre Begleitung Nicola Handley (2.v.l.) über die Wien-Reise.

 

Über die DAWOS-Strategie habe ich auf unserer Homepage bereits mehrfach berichtet, wie z.B. Isla Moos & der Arnold-Schönburg-Chor, Sixt am Düsseldorfer Flughafen oder der City Airport Train (CAT) in Wien. Tolle Beispiele von WienTourismus finden man auch im Buch Trojanisches Marketing II im Kapitel „DAWOS-Strategie“. Jetzt liegt eine neue erfolgreiche Aktion von WienTourismus vor.

 

„Warschau, London, Prag, Berlin und Barcelona waren Schauplatz einer länderübergreifenden Marketing-Aktion des WienTourismus. Ein zweieinhalb Meter großer, interaktiver Riesenwürfel lud in den Stadtzentren zur Teilnahme an einem Gewinnspiel und zur Reise nach Wien. Auch online wurden UserInnen mobilisiert, informiert und für Wien begeistert.

 

Von weitem sichtbar zierte das Wien-Logo samt Slogan „Vienna. Now or Never“ jene Würfel, die der WienTourismus aufgestellt hatte: am Skwer Hoovera in Warschau (16.-18.5.), am Leicester Square in London (16.-19.5.), am Wenzelsplatz in Prag (20.-22.5.) und – hier ist die Aktion noch bis Ende des heutigen Tages am Laufen – am Wittenbergplatz in Berlin (23.-27.5.) sowie beim Alten Hafen in Barcelona (23.-27.5.). Auf den 2,5 mal 2,5 Meter großen Installationen war ein Countdown zu sehen. Er zählte die Minuten bis zur Auflösung eines Gewinnspieles herunter, auf das die riesigen Blickfänge im öffentlichen Raum hinwiesen.

 

Am jeweils letzten Aktionstag ging dann das große Finale samt Prämierung der SiegerInnen über die Bühne. Der Hauptgewinn war je eine Wien-Reise für 2 Personen, teilnehmen konnte man sowohl über iPads vor Ort als auch über die Website now.vienna.info. „Im Vordergrund unserer jüngsten länderübergreifen Marketingaktion stand der konzertierte Einsatz von On- und Offline-Medien, die damit verbundene reichweitenstarke Aktivierung des Publikums und flächendeckende multimediale Verbreitung unserer Inhalte“, so Tourismusdirektor Norbert Kettner. Die Gesamtreichweite für alle fünf bearbeiteten Märkte betrug rund 40 Millionen. Die Website now.vienna.info zählte kurz vor Ende der Aktion weit über 70.000 BesucherInnen, die Bannerwerbung für die Aktion verzeichnete über 8 Mio. Sichtkontakte.

 

 

 

© Petr Marhoul - Prag

 

Spielerische Elemente aktivierten Reisepublikum

 

Zwei große Touch-Screens, direkt in den Würfel eingelassen, zeigten Bilder und Imagefilme aus Wien und luden PassantInnen zu einem Quiz ein, das auch gegen andere TeilnehmerInnen gespielt werden konnte und Wissenswertes zu Wien verriet. Dabei verteilten PromotorInnen Flyer mit Reise-Angeboten und kleine Aufmerksamkeiten mit Wien-Bezug: vom AUA-Buchungsgutschein über Manner Schnitten, Schreibutensilien bis hin zu Staud’s Marmeladen. Rund um die Würfel mit ihren Bilderwelten agierten verkleidete Darsteller als Animateure: An verschiedenen Tagen ließen sie Wiens imperiales Erbe als Kaiserpaar hochleben und sich zusammen mit PassantInnen fotografieren, servierten als Wiener Ober Kaffee oder zeigten das moderne Gesicht der Stadt als Life Ball-Besucher adjustiert zu DJ-Begleitung. Keine Schauspieler, sondern echte Tanzlehrer gaben außerdem eine Schnelleinführung in die Kunst des Wiener Walzers.

 

Ihren dramaturgischen Höhepunkt erreichte die Marketingaktion am jeweils letzten Tag: Ein Moderator führte vor dem Wien-Würfel durch das Programm, als sich der Countdown dem Ende näherte. Nach dessen Ablauf erschien eine Webadresse, auf der TeilnehmerInnen vor Ort den bei Anmeldung zum Gewinnspiel zugeschickten Code eingegeben mussten – entweder über das eigene Smartphone oder die zur Verfügung gestellten iPads. Kurz darauf wurde die Gewinner-ID auf den Bildschirmen am Würfel eingeblendet, und die SiegerInnen freuten sich im Konfettiregen über ihre bevorstehende Reise: einen Wien-Besuch inklusive Red-Carpet-Ticket für den Life Ball. Als Kooperationspartner des WienTourismus steuerten Austrian Airlines die Flüge bei und Austria Trend Hotels die Nächtigungen. Weitere Infos auf: auf now.vienna.info“ (Presseinfo: WienTourismus)

 

 

© Simon Wright - London

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


Empfehlen Sie diesen Artikel weiter


Newsletter Anmeldung